Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 

Aktionen 2008

In den Jahren 2006-2008 wurde die Sanierung der verbliebenen Aussenmauer der Rüstkammer, sowie der Kaminwand des Herrenpalais durch den Freundeskreis stetig vorangetrieben.

Aufgrund seiner Verdienste hinsichtlich Planungs- und Vermessungsaufgaben wollen wir an dieser Stelle Herrn Herbert Schlotterbeck aus Holzhausen recht herzlich danken.


Im Jahre 2008 erteilte Herr Alois Gfrörer, als neuer Eigentümer des Anwesens, der Fa. Stauss aus Gammerdingen/Kettenacker den Auftrag die Aussenmauer der Rüstkammer, sowie die Kaminwand des Herrenpalais fachmännisch zu sanieren - siehe Fotos.

Dies geschah unter großem finanziellem Einsatz von Herrn Gfrörer und des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg.

Aktionen 2009

- Im Jahre 2009 konnten wir die Bauabschnitte 1-3 (BA1 und BA2 = Aussenmauer Rüstkammer,BA3 = Kaminwand des Herrenpalais) von der Fa. Stauss/Gammertingen-Kettenacker abgeschlossen werden.

- Erstellung eines Gutachtens zur Erhaltung der Bastion durch Dr. Ing. Stefan Uhl/Warthausen.

- In zahlreichen Arbeitseinsätzen wurde die Ruinenanlage begehbar gemacht und gefährdete Mauerstellen gesichert. Bäume wurden gefällt und Gras gemäht.

- Der Förderverein Burgruine Wehrstein e.V. hat einen Flyer herausgebracht, welcher in allen Rathäusern (Fischingen, Betra, Empfingen und Sulz), sowie auch bei allen Vereinsmitgliedern erhältlich ist. Inneliegend gibt es eine Beitrittserklärung, und wir würden uns freuen, möglichst viele neue Mitglieder begrüßen zu dürfen.

- Vor-Ort-Termin mit Frau Dr. Loddenkemper, sowie Dr. Jenisch vom Landesdenkmalamt und Prof. Schwing auf der Ruine Wehrstein bezgl. weiteren Bauabschnitten.

- An den Weihnachtsfeiertagen und am Silvesterabend wurde die Burganlage mit verschiedenen Strahlern angestrahlt. Da wir keine professionellen Beleuchter sind, waren wir mit dem Ergebnis und den Reaktionen aus der Bevölkerung sehr zufrieden. Auch die beiden großen Tageszeitungen Südwest-Presse und Schwarzwälder Bote haben darüber berichtet. 

- Durch die Beleuchtung kam erneut die Größe dieser einst bedeutenden Burganlage zur Geltung.


 


Aktionen 2010

- Vorbereitungen auf den Infotag  - Sandsteinwappen von Gabi Schweitzer im Eingang der Bastion befestigt -
Sicherungsarbeiten, Gras mähen, Trockenmauer anlegen, Baumfällaktion durch Fa. Rauch,

- Infotag auf der Burgruine Wehrstein in Fischingen, am Sonntag, den 6.Juni 2010 war ein voller Erfolg. Bei schönem Wetter waren viele Menschen vor Ort, um sich über unser Tun und Wirken zu informieren. Ebenso kam das Rahmenprogramm mit der Tanzgruppe "Domenico" aus Horb, sowie dem mittelalterlichen Szenenspiel - allen voran Manfred Bok aus Horb - sehr gut beim Publikum an.


Allen ein "Herzliches Vergelt's Gott", welche in irgendeiner Form mitgewirkt haben, oder dazu beigetragen haben, dass dieser Tag so gelungen ist.



- Bauabschnitte und Förderanträge:
Anträge zur Förderung der geplanten Bauabschnitte 4 (Rundturm) und 5 (Schiesskammer - Bastione) sind beim Landesdenkmalamt Freiburg eingereicht worden. Diese wurden zwischenzeitlich auch mit einer ansehnlichen Fördersumme genehmigt.

Auch die Landesstiftung Stuttgart beteiligt sich an den geplanten Bauabschnitten 4 und 5 mit einer hohen Summe.

An der Finanzierung ist auch die Stadt Sulz und die Gemeinde Empfingen beteiligt, ebenso wie der Besitzer Alois Gfrörer.

 

Allen ein herzliches Vergelt's Gott für das tolle Miteinander.

 

- Tag des offenen Denkmals am 21.November 2010 beim Heimatkreis Empfingen mit Ausstellung zur Burgruine Wehrstein

- Beleuchtung der Ruinenanlage über den Jahreswechsel hinweg - Fotos in der Bildergalerie

 

Aktionen 2011

Das Geröll und die z.T. herabgefallene Gewölbedecke in der Schiesskammer wurden ausgeräumt.

Dies dient dazu, dass die Bauabschnitte 4 (Rundturm) und 5 (Schiesskammer) in diesem Jahr durchgeführt und abgeschlossen werden können.

Die Fa. SJR und Herr Professor Schwing aus Karlsruhe sind vor Ort aktiv - siehe dazu Aktuelles.

Die Mährareiten und Heckenschneidmaßnahmen müssen parallel erledigt werden, obwohl dies aufgrund der Ausmaße der Ruine nicht unerheblich sind.

Kleinere Sicherungsarbeiten werden ebenfalls parallel durchgeführt.

Steine werden ausgelesen und zur Wiederverwendung für den späteren Einbau in Gewölbe oder Rundturm zwischengelagert.

Schüler des Albeckgymnasiums Sulz haben unter Anleitung von Günther Reich eine Trockmauer im Eingangsbereich erstellt.

Eine stetige Beflaggung der Ruine Wehrstein ist angebracht worden - die Fahne trägt das Wappen der Herren von Wehrstein.

Wir freuen uns auf jeden Helfer und Helferin, immer am ersten Samstag im Monat ab 8.30-12.30Uhr.

 

Aktionen 2012

ganzjährig - Herrichten der gesamten Burganlage (Sicherungsmaßnahmen, Mäharbeiten, etc.).

Das Tonnengewölbe in der Schiesskammer wurde so gut es ging durch den Förderverein gesichert.

Das neue Sandsteinwappen soll im kommenden Jahr freistehendaufgestellt werden.

Die provisorische Überdachung auf der Schiesskammer wurde winterfest gemacht.

Vorbereiten eines Abstellplatzes für einen Schau-Container, wo wir später unsere Fundstücke und

Dokumentationen öffentlich zugänglich machen wollen.

 


Aktionen 2013

ganzjährig - Pflege der gesamten Burganlage (Sicherungsmaßnahmen, Mäharbeiten, etc.).

- Sanierung und Sicherung des Rundturms

- Ohne Zutun des Fördervereins wurde der Hang unterhalb der Burgruine Wehrstein in einer

spektakulären Aktion mittels Hubschrauber und professionellen Baumkletterern von Nadelbäumen befreit.

(Bilder in der Bildergalerie). Hier geht es zum Bericht des  Schwarzwälder Boten   und hier geht es zu den Bilderndieses spektakulären Einsatzes.

- Vor-Ort-Führungen am Sonntag, 30.Juni 2013 im Rahmen der Heimattage 2013 auf der Burgruine Wehrstein in Fischingen unter dem Motto "Leben am Wasser".  2 Gruppen a' 30 Personen zeigten grosses Intersse und besichtigten die Burg Wehrstein unter Führung von Christian Schwarz.

 - Die vom Förderverein Burgruine Wehrstein e.V. angebotenen Schloßführungen im Zuge der Heimattage 2013 im Neckar-Erlebnis-Tal (NET) auf den Schlösern Wachendorf und Weitenburg wurden sehr gut besucht.
Die beiden Schloßherren Freiherr von Ow (Schloß Wachendorf) und Baron von Raßler (Schloß Weitenburg) informierten die Besucher gekonnt über Adelsfamilien und Schlösser von einst bis heute. Vielen Dank dafür.
Bilder in der Bildergalerie.

- Beim bundesweiten Tag des offenen Denkmals (3.September 2013) konnte Rolf Kreher eine kleine Gruppe interessierter Zuhörer auf der Burgruine Wehrstein begrüßen. Mit seiner sachkundigen Art und seinem Burgenmodell im Maßstab 1:100 konnte er sehr eindrucksvoll erläutern, wie das Leben auf der Burg einst gewesen sein könnte.

Modell der Burgruine Wehrstein von Rolf KreherModell der Burgruine Wehrstein von Rolf Kreher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktionen 2014

Generalversammlung am Donnerstag, 16.Januar 2014 im Sportheim Fischingen

Link zum Bericht der Südwestpresse von Anastasia Vollmer-Steinke

Link zum Bericht des Schwarzwälder Boten von Marcella Danner

 

 Anbringung des neuen Sandsteinwappens

 Beim Arbeitseinsatz am Samstag, 5.April 2014 haben wir die Nachbildung des Wehrsteiner Wappens - 2010 erstellt von Frau Gabriele Schweizer aus Empfingen/Firma Hellstern & Kessler - in die Stahlkonstruktion von Tobias Unmacht/Metallbau Unmacht eingebaut. Herzlichen Dank allen Helfern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Bild fehlen Achim Walter und Paul Bossenmaier :-)

 

Am Samstag, den 21. Juni 2014 fand ab 16.00Uhr ein Platzkonzert des Musikvereins Fischingen anläßlich deren 90jährigem Jubiläum auf der Burgruine Wehrstein statt. Das Konzert wurde durch den Förderverein Burgruine Wehrstein bewirtet. Es war ein außerordentliches Ereignis und fand viel Zuspruch.

Musikverein Fischingen beim Jubiläumskonzert auf der Burgruine WehrsteinMusikverein Fischingen beim Jubiläumskonzert auf der Burgruine Wehrstein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Damit niemand mehr lange suchen muss, haben wir eine Hinweistafel zum Fußweg zur Burgruine Wehrstein an der L410 auf halber Strecke zwischen Empfingen und Fischingen angebracht.

da geht's langda geht's lang

 

Am Donnerstag, 7.August 2014 fand unsere diesjährige vereinsinterne Hocketse statt. Bei Speis und Trank erlebten wir ein paar kurzweilige Stunde. Schön war's :-)

 

so musses seiso musses sei

 

Am Freitag, den 29.August 2014 fand in der Turnhalle Fischingen eine kulturelle Veranstaltung mit Peter Nagel und der Trachtenkappelle Empfingen statt. Die Veranstaltung war sehr gut besucht, Peter Nagel hat seinen vorauseilenden guten Ruf als Rezitator von Sebastian Blau mehr als bestätigt und die Trachtenkapelle Empfingen hat selten gewordene Bauernmusik bestens vorgetragen. Fazit: es war eine gelungene Veranstaltung dank aller Mitwirkenden und den Besuchern. Bilderlink

 

Aktionen 2015

Die Generalversammlung des Fördervereins Burgruine Wehrstein e.V. fand am Donnerstag, den 15. Januar 2015 um 19.30Uhr in dem Zunftheim der Narrenzunft Fischingen (Alte Glatter Strasse 3) statt. Link zum Bericht des Schwarzwälder Bote und der Südwest Presse

 

Am Sonntag, 28.Juni 2015 fand um 13.00Uhr anläßlich der 1225 Jahrfeier der Stadt Sulz eine Führung auf der Burgruine Wehrstein statt. Unser Mitglied und Burgenkenner Rolf Kreher hat die interssierten Zuhörer wie gewohnt informativ und kurzweilig über die Herrschaft Wehrstein und die Zeit danach informiert.

 

Am Samstag, den 18.Juli 2015 hatte der Förderverein Burgruine Wehrstein e.V. Besuch vom Hohenzollerischen Geschichtsverein e.V. (http://www.hohenzollerischer-geschichtsverein.de/). Gerne gab Rolf Kreher zur Geschichte und den Aktivitäten auf der Burg Wehrstein Auskunft und stellte sich den Fragen der fachkundigen und interessierten Besuchern.

 

Besuch erhielten wir auch am 12.November 2015 von der Grundschule Fischingen Klasse 1-4, welche durch Michael Schon und Christian Schwarz Interessantes von der Burgruine  Wehrstein erfahren durften.

 

Bauplanung zur professionellen Überdachung der Bastion mit Trapezblechen, damit ein sicherer Schutz des Gewölbekellers vor Witterungseinflüssen gewährleistet ist. Die Planung und Kalkulation wurde von H. Schlotterbeck ehrenamtlich erstellt. Herzlichen Dank dafür.

 

 

Aktionen 2016  (Bilder zu 2016 sind in dem Menü "Bildergalerie" bei "Bilder aus 2016" zu finden)

 Exkursion der Baden-Württembergischen Landesgruppe der Deutschen Burgenvereinigung e.V. in Sulz-Glatt

Am 23.Oktober 2016 erhielt die Burg Wehrstein Besuch vom Fachpublikum

Im Zuge eines vorangegangenen Kolloquiums am Samstag im Wasserschloss Glatt folgte am Sonntag, ein Besuch der Burgruine Albeck, Obere Feste Horb und Burgruine Wehrstein.

Das Fachpublikum zeigte sich beeindruckt über die durchgeführten 5 Bauabschnitte und die weiteren Pläne die Bastione zu überdachen.

Vorstand H.Breisinger berichtete über die Geschichte der Wehrstein, sowie über die Entstehung und Aktivitäten des Fördervereins. Dr. Stefan Uhl referierte über die Bauhistorie der Burg Wehrstein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Topevent - kulturelle Veranstaltung auf der Burgruine Wehrstein

Am Mittwoch, 21.September 2016 war Professor Werner Mezger auf der Burgruine Wehrstein in Sulz-Fischingen um über das Thema "Gelbfüßler und Sauschwaben" zu referieren. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und bei schönem Wetter wurde es bei Dinnete und verschiedenen Getränken ein vergnüglicher Abend.

 Link zum Bericht des Schwarzwälder-Boten

 

 

 Toller Arbeitsdienst - bei unserem letzten AD am 10.August 2016 konnten wir Dank fleißiger Hände die Hälfte der Wehrmauer von schädlichem Efeubewuchs befreien. Die 2.Hälfte der Wehrmauer soll beim nächsten AD gesäubert werden. Leider entdeckten wir auch ein paar Stellen, welche dringend saniert werden müssen.

 

Der Steckbrief des Fördervereins Burgruine Wehrstein e.V. erschien im Mitgliedermagazin der Deutschen Burgenvereinigung e.V. Ausgabe 119, Juli 2016 - Link

 

 Besuch von der Denkmalschutzbehörde - Am 3.August 2016 besuchten uns Frau Dr. Schneider (Landesamt für Denkmalpflege), Frau Hils (untere Denkmalschutzbehörde Stadt Sulz) und Herr Dr. Jenisch (Gebietsreferent Archäologische Denkmalpflege) (Foto unten in der Reihenfolge von rechts). Unsere Fundsachen, welche in den letzten 10 Jahren während Pflegearbeiten und beim Ausräumen der Bastion gefunden wurden sollen sachgerecht untersucht und letztendlich im Landeszentralarchiv in Raststatt eingelagert werden. Wer die Kosten der Untersuchung übernehmen wird ist noch in Klärung.

 

Neuer Rundweg - Ab sofort kann die Burgruine auf einem Rundweg umgangen werden. Ab dem Rundturm geht es ein Stück durch den angrenzenden Wald, so dass man im Halsgraben wieder eintreten kann. Der Weg ist mit Hackschnitzel präpariert.

 

Dr. Stefan Uhl war am 16.April 2016 auf der Burgruine Wehrstein, um diese zu vermessen. Wir baten Herrn Dr. Uhl uns eine bauhistorische Ausarbeitung über die Burg Wehrstein zu erstellen. Wir sind gespannt auf die Erkenntnisse von Dr. Uhl, welche aber sicherlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Schließlich gibt es auch noch viele Dokumente in den Archiven Sigmaringen und Stuttgart, welche möglichst alle  mit in die Betrachtung einbezogen werden sollten. (Personen auf dem Foto unten von links, Hans-Peter Müller, Bruno Kaupp, Günther Reich, Dr. Stefan Uhl, Christian Schwarz, Bernd Klingenstein).

 

Tolle Aktion in den ersten 3 Arbeitseinsätzen. Der Bewuchs des Steilhanges vor der Wehrmauer konnte deutlich zurückgeschnitten werden, damit weiterhin eine freie Sicht zur Burgruine Wehrstein möglich ist. Danke an alle Helfer.

 

 

Kassier gefunden :-)) - Michael Schon hat sich in der außerordentlichen Generalversammlung am 18.Februar 2016 bereit erklärt das Amt des Kassiers für ein weiteres Jahr zu übernehmen. Herzlichen Dank dafür.

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.sulz-a-n-fischinger-fuer-ruine-begeistern.92a4d2bc-618d-4c52-8d84-63d63e53c444.html

 

 

Der Förderverein Burgruine Wehrstein e.V. durfte am 22. Januar 2016 den CMT-Stand des Landkreises Rottweil bereichern und auch in eigener Sache werben. Hermann-Josef Speier mit Frau Elisabeth, sowie Hubert Breisinger vom Förderverein waren in Stuttgart aktiv.

 

Der Förderverein Burgruine Wehrstein e.V. hat am Donnerstag, 14.Januar 2016 seine jährliche Hauptversammlung abgehalten. Leider konnte das Amt des Kassiers nicht besetzt werden.

 Hier geht es zum Versammlungsbericht des Schwarzwaelder-Boten

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.sulz-a-n-foerderverein-sucht-einen-kassierer.7f3ae23f-0548-4f08-9536-48733630db57.html

 Hier geht es zum Versammlungsbericht der Neckarchronik - leider ist dieser Bericht kostenpflichtig
http://www.neckar-chronik.de/Verlag/Bezahlmodelle?id=273077

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die neu gewählte Vorstandschaft 2016: 1.Vorsitzender Breisinger Hubert, 2.Vorsitzender Kreher Ralf, Schriftführer Kaupp Bruno,
Beisitzer: Schwind Catrin, Klenk Martina, Klingenstein Bernd